Inkasso-Service der Handwerks-Service GmbH (HSG)

 

Jeder Betriebsinhaber kennt die leidigen Probleme, die sich beim Einziehen offener Forderungen ergeben. Wenn auch nach der ersten Mahnung kein pünktlicher Zahlungseingang zu verzeichnen ist, muß wertvolle Zeit investiert werden, um weitere Mahnungen zu schreiben und anschließend das gerichtliche Mahnverfahren zu betreiben. Die Einziehungsstelle der Handwerks-Service GmbH (HSG) bietet hier ausschließlich für Innungsmitglieder der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe Unterstützung an.

 

Vorteile für Innungsmitglieder der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe

  • Günstiger als auf dem „freien Markt“.
  • Keine Massenabfertigung, sondern individuelle Betreuung.
  • Hohe Seriosität durch die enge Verbindung zum Handwerk.
  • Hohe fachliche Expertise:

    • Bearbeitung durch gelernte Rechtsanwalts- und Notarfachangestellte mit mehrjähriger Erfahrung im gerichtlichen Mahnverfahren und Zwangsvollstreckungen.
    • Betreuung und Beratung durch Juristen.

  • Inkasso-Service Handwerk der HSG steht nur Innungsmitgliedern zur Verfügung.
  • Der Betrieb muss sich selber nicht mehr um die Rechnung kümmern.

 

Preisliste

  • Der Inkasso-Service erhebt vom Betrieb eine Grundgebühr, die von der Höhe der offenen Forderung abhängt.
  • Mit der Grundgebühr sind die Tätigkeiten des Inkasso-Service sowie anfallende Porto- und Telekommunikationskosten abgegolten.
  • Die entstehenden Kosten (z.B. für Antrag auf Erlass Mahnbescheid) gibt der Inkasso-Dienst 1:1 weiter. 
  • Sobald der Schuldner zahlt, behält der Inkasso-Service die Kosten von der Zahlung des Schuldners ein und der Betrieb erhält die Grundgebühr sowie die weiteren Kosten zurückkerstattet. Das bedeutet: Wenn eine Zahlung des Schuldners erreicht werden kann, dann kostet den Betriebdas Inkassoverfahren nichts.
  • Wenn die Forderung nicht eingetrieben werden kann, trägt der Betrieb nicht die vollen Inkassokosten, sondern nur die Grundgebühr sowie die weiteren Kosten (z.B. für Antrag auf Erlass Mahnbescheid)
Höhe der ForderungGrundgebühr Inkasso-Service
0-250 Euro50 Euro + Steuer
250-500 Euro75 Euro + Steuer
500-1250 Euro90 Euro + Steuer
1250-2500 Euro100 Euro + Steuer
2500-5000 Euro125 Euro + Steuer
5000-10000 Euro150 Euro + Steuer
Über 10000 Euro200 Euro + Steuer

Verfahren

  • Es wird ein standardisiertes Verfahren eingeleitet, welches an die individuellen Bedürfnisse des Falles angepasst wird.

  • Dabei bietet der Inkasso-Service folgende Leistungen an:

    • Aufforderungsschreiben zur Zahlung unter Fristsetzung (mit aktueller Berechnung der Höhe der Forderung und der bisher angefallenen Zinsen).
    • Vergleichsverhandlungen führen und einen Vergleich, eventuell mit Ratenzahlung, schließen. Der Inkasso-Service überwacht den pünktlichen Eingang der Ratenzahlungen und leitet die Zahlungen an den Betrieb weiter.

      • Wenn dieses Vorgehen keinen Erfolg hat: Der Inkasso-Service stellt einen Antrag auf Erlass eines Mahnbescheides und eines Vollstreckungsbescheides.
      • Wenn Vollstreckungsbescheid erlassen wird, führt der Inkasso-Service eine Zwangsvollstreckung durch:

        • Vermögensauskunft des Schuldners einholen.
        • Verschiedene Vollstreckungsmaßnahmen: Kontopfändung, Kassenpfändung usw.

 

Bearbeitung

Zur Bearbeitung benötigt der Inkasso-Service der HSG nur wenig:

  • eine Rechnung
  • Eine erfolglose Mahnung

 

Um alles weitere kümmert sich der Inkasso-Service.


Eine Dienstleistung der

Ansprechpartner

Frau Dojan

Telefon: (05231) 9701-30
Telefax: (05231) 9701-49
E-Mail: inkassokh-paderborn-lippe.de

 

 

Den Inkasso-Service der Handwerks-Service GmbH erreichen Sie über unsern Ansprechpartner bei der Kreishandwerkerschaft Paderborn-Lippe.